Mein LO
Bianca Ostermann
19.03.2009

Fragenbär: Richtig konzentrieren - Das Gold von Pottsland

Im Lernspiel "Richtig Konzentrieren" aus der Reihe Fragenbär werden auf verschiedene Weise Logik, Konzentration und Gedächtnis geschult. Das Spiel wurde mit dem Bildungsmedienpreis Digita 2009 ausgezeichnet.
 

Das fantasievoll gestaltete Lernspiel für Kinder ab fünf Jahren überzeugt durch das charmante Einsteiger-Tutorial von Käpt'n Püree, seine selbsterklärende Bedienung und seinen klar strukturierten didaktischen Aufbau. Spielerisch können Kinder ihre Konzentration und ihr Gedächtnis trainieren, indem sie Käpt'n Püree und seiner Crew möglichst viele Goldmünzen abnehmen. Es spielt keine Rolle, in welchen Spielen und in welcher Schwierigkeitsstufe die Münzen gesammelt werden. Jedes Kind kann auf seinem selbst gewählten Weg zum Ziel kommen. Damit aber nicht nur die Lieblingsspiele drankommen, sucht Käpt'n Püree jedes zweite Spiel aus.

 

Inhalt und Aufbau

Die Geschichte
Käpt'n Püree und seine Piraten haben das Schiff vom Fragenbär bei einem erfolgreichen Raubzug zerstört und die Königsfamilie von Pottsland samt ihres ganzen Goldes gestohlen. Die drei Freunde der Königsfamilie, der Fragenbär und Fit und Findig können sie nicht mehr befreien. Nur wenn die Kinder an Bord des Piratenschiffes mit Käpt'n Püree um sein Gold spielen, können sie Fragenbärs Schiff zurückkaufen und damit die Königsfamilie retten. Die Kinder erhalten zum Spielen einen Sack Gold vom Fragenbär und seinen Freunden.

Piraten lieben Spiele!
Bei jeder Aufgabe können die Kinder am Computer Gold gewinnen oder verlieren. Wenn eine Aufgabe richtig gelöst wurde, gewinnen sie das eingesetzte Gold von Käpt'n Püree dazu. Es wird abwechselnd ein Spiel gewählt. Käpt'n Püree und seine Piraten erklären zu Anfang auf lustige weise, wie navigiert und gespielt wird.

Gestaltung
Das Lernspiel bietet motivierend gestaltete Übungen in einer fantasievollen Umgebung. Die Arbeitsatmosphäre ist ruhig und lenkt die Kinder nicht von der eigentlichen Aufgabe ab. Die Spieler können sich so viel Zeit lassen wie sie wollen und mehrfaches Spielen trägt zu einer immer strategischeren Herangehensweise bei. Merkstrategien werden vom Spiel bewusst nicht instruiert, um den individuellen Lernstil der Kinder nicht zu blockieren.

Spielhandlung
Die Bedienung der Spiele ist selbsterklärend. Vor jedem neuen Spiel gibt Käpt'n Püree eine kurze Einführung. Die Spiele bieten vielfältige Konzentrationsübungen in verschiedenen Umgebungen, die Gedächtnis, Logik, Ausdauer, visuelle und auditive Wahrnehmung und Hörverständnis schulen.

Verhextes Mosaik-Fensterpendel

Der Klabautermann hat das Fensterpendel verhext. Nun macht es andauernd die schönen Mosaikfenster von Käpt'n Püree kaputt. Die Kinder müssen die Mosaikstücke wieder zusammensetzen. Dieses Spiel schult die visuelle Wahrnehmung ebenso wie das logische Denken und den Umgang mit Maus und Tastatur.

 

Die alte Kartoffelknödelkanone

Charly Töffel mit matschigen Knödeln befeuern, so viel Spaß muss sein! An welchen Stellen sich Charly Töffel versteckt, verrät Käpt'n Püree. Geschult werden Konzentration, Gedächtnis und visuelle Wahrnehmung, indem sich die Kinder die verschiedenen Koordinaten von Charly Töffel einprägen müssen. Hilfe bieten die ersten vier Buchstaben und die ersten sechs Zahlen des Koordinatensystems.

 

Eine kleine Piratenmusik

Zuerst werden die Instrumente und Sänger mit der Maus auf die Tasten des Piratenklaviers gezogen. Dies können verschiedene oder auch gleiche Instrumente und Sänger sein. Spielend kann das Klavier von den Kindern immer neu gestimmt werden und es kann so lange musiziert werden, wie sie wollen. Danach wird eine Piratenmusik vorgespielt. Die Spieler müssen die Abfolge von Tönen durch das Anklicken der Tasten in der richtigen Reihenfolge nachspielen. Das Spiel schult die auditive Wahrnehmung, das Gedächtnis und das Hörverständnis.

 

Navigation und Technik

Die Spieleranmeldung ist selbsterklärend, indem auditiv und analog zu den Mausklicks die nötigen Schritte immer wieder erklärt werden. Die verwendeten Zeichen zur Spieleranmeldung sind intuitiv gewählt. Wer noch nicht gespielt hat, klickt auf den Bleistift, schreibt seinen Namen in das Namenfeld und sucht sich dann einen Piratennamen aus. Es können höchstens fünf Spieler gleichzeitig angemeldet sein. Für neue Spieler kann ein Name mit Klick auf den Schwamm wieder gelöscht werden. Der Spielstand wird automatisch abgespeichert. Bereits angemeldete Spieler können durch einen Klick auf ihren Namen und auf o.k. bei ihrem vorherigen Spielstand weiterspielen. Klickt ein angemeldeter Spieler zuerst auf seinen Namen und dann auf die Fahne, wird der alte Spielstand gelöscht und ein neues Spiel beginnt.

 

Highscore

Wer das Spiel mindestens einmal bis zum Ende gespielt hat, wird in den Highscore aufgenommen. Auf dem ersten Platz im Highscore steht, wer am wenigsten Goldmünzen an Käpt'n Püree verloren hat. Im Unteren Feld stehen die Namen der Spieler, die noch im Spiel sind. Ein Klick auf den Spielernamen ruft eine Tabelle auf, die den persönlichen Spielfortschritt genau dokumentiert. Ein kleiner Tipp: Falls zu viele Goldmünzen verloren wurden, empfiehlt sich, die betreffenden Spiele in einer niedrigeren Schwierigkeitsstufe zu spielen!

 

Kurzinformation

Titel:Fragenbär: Richtig konzentrieren - Das Gold von Pottsland
Medium:CD-ROM, Lehr-Programm, Lernspiel
Herausgeber:SL Spielend Lernen Verlag, hotline@spielend-lernen-verlag.de
Zielgruppe:Kinder zwischen vier und zehn Jahre
Preis:24,95 €
ISBN:978-3-940811-04-2
Vertrieb:SL Spielend Lernen Verlag,
D-82237 Wörthsee
Internet: www.fragenbär.de
Technische Voraussetzungen:Multimedia PC: Pentium II, 400Mhz besser höher, 64MB RAM, 24-fach CD-Rom, Monitorauflösung 1024 x 768, Windows 2000 / XP 32 Bit / Vista 32 Bit, Mac + MacBook: OSX ab 10.2.
Bezug:Demoversion

Fazit

Die Figuren des Spiels sind ebenso wie die grafische Oberfläche sehr ansprechend und mit viel Fantasie gestaltet. Das Lernspiel aus der Fragenbär Reihe zeichnet sich durch seine einfache Bedienung und den klar strukturierten didaktischen Aufbau aus. Ohne Zeitdruck oder Einschränkungen beim Ausprobieren können Kinder spielerisch ihre eigene Gedächtnisstrategie und Logik entwickeln und gleichzeitig Ausdauer und Konzentration üben. Die kindgerechte Aufbereitung des Programms fördert das selbständige Spielverhalten. Durch mehrfaches Spielen wird das Gedächtnis und die audiovisuelle Wahrnehmung der Kinder trainiert. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ermöglichen den Spielerinnen und Spielern ein dem individuellen Leistungsniveau entsprechendes Ausprobieren sowie die Einschätzung der eigenen Erfolge im Spiel gegen Käpt'n Püree: Nicht die Zahl der gewonnenen Münzen ist entscheidend, sondern wer am wenigsten gegen Käpt'n Püree verloren hat!
Das Lernspiel "Richtig konzentrieren: Das Gold von Pottsland" aus der Fragenbär Reihe ist ein gelungenes Spiel, das jüngeren Kindern viel Spaß bereitet und ihrem Erfahrungshorizont entspricht.

Kooperation
 
Elternarbeit
  • Elternarbeit
    Ideen und Infomaterialien zum Thema Medienerziehung
 
Impressum | Datenschutz | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView DruckenSeitenanfang